Lea Schmocker wurde 1963 in Basel geboren und wuchs dort auch auf.

Sie besuchte die Diplommittelschule, die Kunstgewerbeschule und absolvierte 1986 die Schauspielakademie Zürich (ZHdK).

Die ersten drei Jahre nach der Schauspielausbildung arbeitete sie in Zürich und Basel in verschiedenen freien Theatergruppen und Projekten mit (PainlichTheater, BumpertoBumper) bis sie 1989 in ihr erstes Engagement am Jungen Theater Göttingen ging.

Seitdem lebt sie in Deutschland und spielte bereits an vielen verschiedenen Bühnen. Staatstheater Hannover, Landesbühne Tübingen, Staatstheater Kassel, Gostner Hoftheater, Theater Ansbach und das Theater Erlangen sind nur einige der Stationen.

Lea Schmocker arbeitet seit vielen Jahren freischaffend, realisiert eigene Projekte, mit Vorliebe szenische Lesungen, aber auch erfolgreiche Theaterprojekte, ausserdem hat sie in zahlreichen Theaterproduktionen in der Schweiz mitgewirkt in Bern, Basel, Chur und Zürich. » Theater

Während Corona hat sie neue Formate entwickelt, unter anderem“ Bei Anruf Wort, ein literarischer telefonischer Lieferdienst“, sowie auch lyrische Spaziergänge durch den Kirchnerskulpturengarten und vieles mehr. 

Schmocker hat auch in verschiedenen Fernseh- und Filmproduktionen mitgewirkt, unter anderem bei Moskau Einfach, Utopia Blues und Finsteres Glück von Stefan Haupt, Flanke ins All von Marie-Luise Bless, beim Bestatter u.a.

Als Dozentin ist sie u.a. an der Uni Erlangen, der VHS Erlangen und Eckstein Nürnberg zu finden. Dort bietet sich eigene Kursformate an. Theaterkurs für Spätzünder, Die Kunst des Vorlesens, Clownkurse, aber auch neu kreeirte interaktive Zoom Kurse zum Thema Humor/ Leichtigkeit.etc.

Als Clownfrau ist sie in Kinderkliniken,  Neurologie, Altersmedizin und Hospiz im Raume Nürnberg unterwegs.

Lea Schmocker lebt in Erlangen, ist auch immer wieder in der Schweiz zu finden.

Ausbildung und Hintergrund

1990 – 2010

Clownausbildung bei Philppe Gaulier, Paris; Pepa Plana, Andorra; Susanne Carl, Nürnberg; Laura Fernandez, Frankfurt

1989 – 1995

klassischer Gesangsunterricht bei Micheline Wyatt, Kassel

1986 – 1995

verschiedene Seminare und Kurse für Stimme und Sprechen u.a. Meisterkurs in Luzern bei Prof Peter Georg Baertsch und bei Zigmunt Molik , Berlin

1983 – 1986

Schauspiel-Akademie Zürich (ZHdK)

1982 – 1983

Vorkurs A und Tageskurs Zeit und Bewegung / Schule für Gestaltung Basel

 

Theaterengagements

1998 – 2018

Theater Erlangen Festengagement bis 2008, danach immer wieder als Gast tätig ( zuletzt 2018 ANGST ESSEN SEELE auf, weibl Hauptrolle)

2008 – 2013

Theater Ansbach (Gast)

1996 – 1998

Staatstheater Hannover (Gast)

1989 – 1995

Junges Theater Göttingen

 

Mitglied bei ACT Schweiz (Berufsverband freier Theaterschaffenden),  crew united

Lea Schmocker  TheaterVITA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken